Mechanische Schwingungen und Wellen

Eine Schwingung bzw. Oszillation im allgemeinen ist die zeitlich, periodische Änderung mindestens einer physikalischen Größe. Meist finden mehrere Energieumwandlungen statt. Grundsätzlich unterscheidet man mechanische und elektromagnetische Schwingungen. Untrennbar mit den Schwingungen sind die mechanischen oder elektromagnetischen Wellen zu nennen.

(more…)

(mehr...)

Elektromagnetische Schwingungen und Wellen

Eine Schwingung bzw. Oszillation im allgemeinen ist die zeitlich, periodische Änderung mindestens einer physikalischen Größe. Meist finden mehrere Energieumwandlungen statt. Grundsätzlich unterscheidet man mechanische und elektromagnetische Schwingungen. Untrennbar mit der elektromagnetischen Schwingung sind die elektromagnetischen Wellen zu nennen. Im Bezug auf elektromagnetische Schwingungen ändert sich das elektrische Feld (Kondensator) und das magnetische Feld (Spule). Elektromagnetische Schwingungen kann man analog zu mechanischen Schwingung betrachten. (more…)

(mehr...)

Wechselstromkreis

Wechselstrom ist ein Strom der seine Flussrichtung periodisch ändert. Kenngrößen des Wechselstromes sind die Frequenz, die Stromstärke und die Spannung. (more…)

(mehr...)

Lenz’sches Gesetz

Das Lenz’sche Gesetz ist eine spezielle Formulierung des Energieerhaltungssatzes. Der durch die Induktionsspannung hervorgerufene Induktionsstrom ist stets so gerichtet, dass er der Ursache seiner Entstehung entgegenwirkt. (more…)

(mehr...)

Elektromagnetische Induktion

In einer Spule wird die Spannung induziert, wenn sich das von ihr umfasste Magnetfeld ändert. Eintweder durch änderung des Magnetfeldes B oder der durchsetzten Fläche A. (more…)

(mehr...)

Der stromdurchflossene Leiter

Als Elektromagnetismus bezeichnet man die Bildung eines Magnetfeldes um stromdurchflossene Leiter. Die Ursache hierfür sind bewegte Ladungen. Die Feldlinien liegen sich wie Kreise um den Leiter dessen Richtung von der Stromrichtung bestimmt wird. (more…)

(mehr...)

Eigenschaften von Dauermagneten

Dauermagnete besitzen 2 Pole, einen Nord und Südpol. Diese beiden Pole lassen sich nicht voneinander trennen. Drehbar gelagerte Magnete richten sich in nord-süd richtung aus. Der Nordpol des Magneten zeigt in den geografischen Süden und der Südpol des Magneten in den geografischen Norden. Gleiche Pole stossen sich ab und entgegengesetzte ziehen sich an. An den Polen ist die Kraft am grössten. (more…)

(mehr...)

Die Elektronenstrahlröhre

Die Braun’sche Röhre besteht am einen Ende aus einer Heizung damit die Emission der Elektronen sich bereits bei niedriger Spannung an der Kathode einsetzt und an der anderen aus einem Schirm mit einem Leuchmittel. Der Wehneltzylinder dient der Intensität bzw. Helligkeit des Elektronenstrahls, in dem er Elektronen aus dem Elektronenstrahl löst. Die Gegenelektrode der Kathode ist das röhrenförmige Anodensystem, die Elektronen werden Beschleunigt, Fokussiert und bewegen sich durch das Röhrensystem. Die Ablenkplatten dienen der Ablenkung des Elektronenstrahls. (more…)

(mehr...)

Coulomb’sches Gesetz

Die Kraft zwischen zwei Punktladungen ist umgekehrt proportional zum Quadrat des Abstandes und proportional zum Produkt beider Ladungsmengen. Die Kraft wirkt je nach Ladung abstossend oder anziehend. (more…)

(mehr...)

Der Kondensator

Ein Kondensator ist ein elektrisches Bauteil, das elektrische Ladungen speichern kann. Zwei gegenüberliegende Metallplatten mit einem Dielektrikum als Isolator (zwischen den Metallplatten) sind die einfachste Form des Kondensators. (more…)

(mehr...)

Gleichungen umstellen

Eine Gleichung ist ein mathematischer Ausdruck. Beide Seiten, links und rechts vom Gleichheitszeichen, weisen den selben Wert auf. Es können auch unbekannte Grössen vorkommen, diese werden meisst duch x ersetzt. (more…)

(mehr...)

Elektrische Ladung/Feld

Durch ein elektrisches Feld wird eine Kraft ausgeübt. Das elektrische Feld ist der besondere Zustand des Raumes (um geladene Körper), in dem Kräfte auf Ladungen wirken. Das elektrische Feld ist träger von Energie. In einem elektrischen Feld wirkt auf jede elektrische Ladung Q eine Kraft F = Q × E. (more…)

(mehr...)