Weltebvölkerung

Die derzeitige Anzahl Menschen auf unsrer Erde beträgt ca. 6,8 Milliarden davon 3,1 Milliarden in Asien. Vorhersagen spekulieren eine Stagnation bei ca. 12 Milliarden. Die gesamte Nahrungsmittelproduktion der Erde würde ausreichen um ca. 15 Milliarden Menschen zu versorgen. Im Jahr 0 gab es ca. 170 Millionen Menschen auf der Erde.

Wachstumsgeschwindigkeiten

  • im Jahr 1800 ca. 1 Milliarde
  • 120 Jahre später, 1920 ca. 2 Milliarden
  • 30 Jahre später, 1950 ca. 3 Milliarden
  • 25 Jahre später, 1975 ca. 4 Milliarden
  • 14 Jahre später, 1989 ca. 5 Milliarden
  • weitere 10 Jahre später, 1999 ca. 6 Milliarden

Hohe Säuglingssterblichkeiten

Äthiopien Indien Deutschland 1900 Deutschland 1925 Deutschland 2009
133‰ 95‰ 200‰ 125‰ 8‰

Verdoppelungszeiträume einzelner Länder

Ägypten 36 Jahre, China 67 Jahre, USA 68 Jahre, Japan 216 Jahre, Deutschland 250 Jahre, Groß Britanien 260 Jahre, Österreich 350 Jahre, Griechenland 990 Jahre, Italien 3640 Jahre

Natürliche Bevölkerungsbewegung

  Mali Italien Deutschland
Wachstumsrate 50‰ 9‰ 8‰
Sterberate 20‰ 10‰ 11‰
Zuwachsrate 30‰ -1‰ -3‰

  1. Phase 2. Phase 3. Phase 4. Phase 5. Phase
Geburtenrate
Sterberate ←↓
Zuwachsrate gering steigend hoch, verlangsamt gering negativ
Bezeichnung vorindustrielle Phase frühindustrielle Phase hochindustrielle Phase spätindustrielle Phase nachindustrielle Phase
Merkmale agrargesellschaftliche Verhältnisse, Großfamilien mit sechs bis sieben Kindern, schlechte medizinische Betreuung, vorwiegend Landarbeiter, hohe Kindersterblichkeit verbesserung der Lebensverhältnisse (Medizin, Hygiene, Ernährung), sinkende Kindersterblichkeit durch die Industrie verbesserter Lebensstandard, verbesserte Bildungs- und Verhütungsmaßnahmen, Familienplanung – Auflösung von Großfamilien Arbeitszeitverkürzung, mehr Freizeit, Wandel der Bedürfnisse Wohlstanddenken, staatliche Altersvorsorge, gezielte Familienplanung, Dienstleistung aller
Typische Bevölkerungs-Pyramiden