Monatsarchiv October, 2009

Westwind Zirkulation

Die polare Kaltluft bewegt sich Richtung Äquator wobei sich die tropische Warmluft sich in Richtung der Pole bewegt. Beim zusammentreffen dieser Luftmassen entsteht eine Planetarische Frontalzone. Der Jetstream auch Strahlstrom genannt, ist ein Westwind mit durchschnittlich 250 bis 300 km/h und Spitzengeschwindigkeiten bis 700 km/h. Dieser Wind weht in Höhen von ca. 8 bis 10 km und treibt die entstehenden Zyklone richtung Osten. (more…)

(mehr...)

Passat Zirkulation

Das äquatoriales Wärmetief wandert mit dem Zenitstand der Sonne minimal um ca. 5° nach Norden und Süden. Das Gebiet der höchsten Erwärmung befindet sich am Äquator, durch ständige Sonneneinstrahlung herrschen aufsteigende Luftmassen, diese kühlen sich ab und werden nach Norden und Süden abtransportiert. Die Konvektionsströmung transportiert die extrem erwärmte Luft nach oben wodurch sich in Bodennähe ein Tief- und in der Höhe ein Hochdruckgebiet bildet. Stetig aufsteigende Luftmassen drängen die oberen Luftschichten zu den Polen hin ab, auch Passatoberschicht genannt, diese kühlen sich ab und sinken größtenteils bei ca. 30° Breite zu Boden. (more…)

(mehr...)

Romantik

Die Hochzeit der Romantik reiht sich von Anfang bis Mitte des 18. Jahrhundert ein (1798-1835). Mit anderen Worten könnte man die Romantik auch mit unwirklich und phantasievoll betiteln. (more…)

(mehr...)

Der Kondensator

Ein Kondensator ist ein elektrisches Bauteil, das elektrische Ladungen speichern kann. Zwei gegenüberliegende Metallplatten mit einem Dielektrikum als Isolator (zwischen den Metallplatten) sind die einfachste Form des Kondensators. (more…)

(mehr...)

Living room decorated inside a PC

Today you can get computers with different designs but what about having a living room decorated in your PC?

(mehr...)

Gleichungen umstellen

Eine Gleichung ist ein mathematischer Ausdruck. Beide Seiten, links und rechts vom Gleichheitszeichen, weisen den selben Wert auf. Es können auch unbekannte Grössen vorkommen, diese werden meisst duch x ersetzt. (more…)

(mehr...)

Elektrische Ladung/Feld

Durch ein elektrisches Feld wird eine Kraft ausgeübt. Das elektrische Feld ist der besondere Zustand des Raumes (um geladene Körper), in dem Kräfte auf Ladungen wirken. Das elektrische Feld ist träger von Energie. In einem elektrischen Feld wirkt auf jede elektrische Ladung Q eine Kraft F = Q × E. (more…)

(mehr...)

lineare Funktion

Eine Funktion ist eine eindeutige Zuordnung. Jedem Argument der Funtion wird genau ein Funtionswert zugeordnet. (more…)

(mehr...)

Mittelalter

Als Mittelalter bezeichnet man die Epoche von 500 bis 1500 also von der Antike bis zur Neuzeit. Die dominierende Wirtschafts- und Gesellschaftsform war der Feudalismus. (more…)

(mehr...)

Zahlenfolgen

Eine Zahlenfolge ist ein spezielle Funktion mit dem Bereich der natürlichen Zahlen als Definitionsbereich (DB) und dem Bereich der reellen Zahlen als Wertebereich (WB). (more…)

(mehr...)

Aufruhr bei Amazon: Perfides Spiel mit Klicks

Amazon hat am 12. Juni Zahlen veröffentlicht, ein Ergebnis: Helga König gehört zu den Top-Rezensenten, 84 Prozent halten ihre Beiträge für hilfreich. Das hat sich inzwischen geändert.

(mehr...)

Die Zellbiologie

Die Zelle ist der Grundbaustein aller Lebewesen. Neue Zellen entstehen aus alten, Tochter- aus Mutterzellen. Der Grundbauplan (Organisationsgrad) der Zelle ist immer gleich. Eine Zelle besteht mindestens aus Zellmembran, Zellplasma und dem Zellkern bzw. Zellkernequivalent. Wir unterscheiden drei verschiedene Zellenarten: Tierzelle, Pflanzenzelle, Bakterienzelle. Außerdem werden Zellen anhand ihres Aufbaus differenziert. Prokaryoten (Procyten) sind kleine ursprüngliche Zellen. Eukaryoten (Eucyten) sind größere höher entwickelte Zellen. Sämtliche Zellorganellen also Zellbestandteile sind von Membranen oder Doppelmembranen umgeben. Diese dienen der Kompartimentierung womit Stoffwechselprozesse gleichzeitig jedoch räumlich getrennt ablaufen können. (more…)

(mehr...)

Geosphäre

Die Geosphäre ist der Bereich der Erdoberfläche, in dem sich alle anderen Spären berühren und gegenseitig durchdringen. Sie stehen in einer gegenseitigen Wechselwirkung. Die Geosphäre lässt sich wie folgt aufteilen: Atmosphäre (Lufthülle), Hydrosphäre (Wasserhülle), Biosphäre (Tier- und Pflanzenwelt), Lithosphäre (Gesteinshülle)Pädosphäre (Boden), Morphosphäre (Relief). Wetter bezeichnet den Ist-Zustand (Augenblick- bzw. Momentanzustand) der Atmosphäre an einem Ort zu einer bestimmten Zeit. Klima bezeichnet hingegen einen langjährigen Durchschnittszustand der Atmosphäre in einem meisst breitenparalellen Gebiet. (more…)

(mehr...)